Volker Pape trifft Spax

Die zweite Episode des neuen Podcasts "Magic or Tragic – Musik vor Gericht"

Der geübte Hobbyheimwerker weiß, dass es sich bei SPAX um ein Akronym für „Spanplattenschrauben mit Kreuzschlitz“ handelt. Somit wäre man dann direkt bei Heavy Metal. Aber nein, völlig falsch.

Rafael Szulc-Vollmann, der sich aus irgendwelchen Gründen ebenfalls Spax nennt, ist Rapper. Und zwar einer von den Netten. So hat er zum Beispiel noch nie eine Mutter seiner Rapperkollegen gegen deren Willen begattet oder irgend jemandes kleine Schwester zum Fellatio genötigt. Als Vertreter des „Conscious Rap“ setzt er seine Schnellfeuersprechkünste sehr viel lieber für politische und soziale Dinge ein, als irgendjemanden zu dissen – und wird bisweilen genau dafür gedisst. Aber der Erfolg gibt ihm Recht: Spax war mit seiner Musik schon am Start, als andere Rapper noch auf dem Schulhof Gangster spielten und hat mehr Veröffentlichungen, als seine Kollegen fiese Schimpfwörter.

Was der wortgewaltige Nice Guy-Rapper aus der Grafschaft Bentheim wohl alles zu erzählen hat und ob das auch in normalem Sprechtempo funktioniert, wird Volker Pape in den nächsten Minuten gründlich eruieren. Ey yo, was geht, Spax?

Der Podcast von Magic Mile Music. Volker Pape lädt ein zum Plaudern über Musik, die einen trifft: direkt ins Herz oder voll ins Auge. Magic or Tragic, der Podcast, der euch gerade noch gefehlt hat.

Spax hat Musik mitgebracht!
Zum Nachhören – neben vieler anderer Stücke – in unserer Spotify-Playlist „Magisch und tragisch“


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.