Building Stravozphere

Stravoz ist genervt. Gefangen im eigenen Zuhause drängt ihn nichts mehr, als die Welt zu erkunden, die er jenseits des Baumes vermutet. Er kennt die Geschichten über das große Nichts und die strengen Verbote, den Baum zu verlassen. Und dennoch wächst seit jenem Tag, an dem er Verstecken spielte mit Florentine, der unbedingte Wille, sich ein eigenes Bild von diesem magischen Ort zu machen. „Wieso sind alle so naiv, wieso bin ich der Einzige, der neugierig ist auf das, was uns alle umgibt?“

Als er mit Florentine allein ist, versucht er, seine kleine Schwester von seinem Vorhaben zu überzeugen. „Du solltest mit mir kommen, um herauszufinden, was wirklich da draußen ist.“ Sie schaut ihn streng an und entgegnet bestimmt: „Stravoz, du bist ein selbstsüchtiger Träumer. Und du liegst total falsch, wenn du glaubst, dass da mehr ist als das, was wir alle hier wissen. Und dabei solltest du einfach dankbar sein für alles, was du hier hast! Und außerdem ist es viel zu gefährlich, du weißt doch: Da draußen ist nicht genug Luft, du wirst auf ewig fallen und nie wieder zu unserer Familie zurückkehren…!“

Stravoz fühlt sich nicht verstanden von seiner Schwester – und überhaupt von allen. Umso klarer ist plötzlich sein Entschluss: „Morgen, wenn niemand hinsieht, werde ich rausfliegen!“

Weit oben in den Wolken muss sich Hephioz der Erkenntnis stellen, dass der junge Vogel Stravoz sich nicht abbringen lässt von seinem Vorhaben, und schlagartig wird er hineingezogen in einen Sog der Traurigkeit, dem er sich dieses Mal nicht widersetzen kann.

Available on:

Spotify iTunes Amazon Buy

Building Stravozphere (live)

Release Date : 27/11/2020
Artist : A kew's tag
Catalog ref. : MMM
Format : Digital Download