Volker Pape trifft Anca & Ossy

„Niemals allein, wir gehen Hand in Hand, zusammen sind wir groß und stark wie eine Wand“ – dabei handelt es sich nicht um die deutsche Übersetzung von „Hey, I got you babe“, sondern um die ersten Zeilen der Fußballhymne „96, Alte Liebe“. Und die singen Anca & Ossy regelmäßig vor Heimspielen im Stadion. Ähnlich wie Sonny und Cher jedoch – zumindest in deren guten Zeiten – lässt sich nicht leugnen, dass es sich auch bei Anca Graterol und Ossy Pfeiffer um schillernde, besonders aber um fähige Persönlichkeiten handelt. Die deutsch-rumänische Komponistin, Produzentin, Sängerin und Gitarristin mit den schrillen Outfits und der Reibeisenstimme und der in Beirut geborene Sohn einer Diplomatin und eines Modedesigners, Multiinstrumentalist und Sänger sind seit vielen Jahren ein Tag-Team und DAS Traumpaar der hannöverschen Musikszene. Gemeinsam betreiben sie ein Tonstudio in Hannover-List, spielen in diversen Bands und Projekten und stellen sich jedes Jahr ehrenamtlich zur Verfügung, wenn es darum geht, Obdachlosen und Bedürftigen ein schönes Weihnachtsfest zu bereiten. Anca und Ossy haben beide ein großes Herz – und wahnsinnig viel zu erzählen. Was genau und ob Volker Pape überhaupt dazu kommen wird, alle seine Fragen zu stellen, werden wir in den nächsten Minuten erfahren. Salut und marhabaan, Anca und Ossy!

Fotos: Andreas Gladis

Die sechste Episode des neuen Podcasts „Magic or Tragic – Musik vor Gericht“. Volker Pape lädt ein zum Plaudern über Musik, die einen trifft: direkt ins Herz oder voll ins Auge. Magic or Tragic, der Podcast, der euch gerade noch gefehlt hat.

Zum Podcast

Anca & Ossy haben Musik mitgebracht!
Zum Nachhören – neben vieler anderer Stücke – in unserer Spotify-Playlist „Magisch und tragisch“

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.