Volker Pape trifft Tinatin

„Der Grund für mich, Musik zu machen ist: Meine Sicht, meine Welt und meine Gedanken zu teilen. Wenn ich dann Menschen damit innerlich bewegen, beglücken und gar trösten kann, habe ich mein Ziel erreicht.“ sagt Tinatin. Ein sehr demütiger und bescheidener Ansatz, der sicherlich Extrapunkte bei jeder Misswahl einbringen würde. Und tatsächlich ist Tinatin sehr hübsch. Allerdings müsste man schon ein Riesenidiot sein, um nicht zu merken, dass hinter dem von einem georgischen Flüchtlingsmädchen auf deutsch gesungen Souljazzpop noch mehr steckt. Und weil Volker Pape eben kein Riesenidiot ist, hat er Tinatin heute eingeladen, um zu erfahren, was denn alles so in diesem hochmusikalischen Energiebündel steckt. Willkommen, Tinatin!

Fotos: Andreas Gladis

Die neunte Episode des neuen Podcasts „Magic or Tragic – Musik vor Gericht“. Volker Pape lädt ein zum Plaudern über Musik, die einen trifft: direkt ins Herz oder voll ins Auge. Magic or Tragic, der Podcast, der euch gerade noch gefehlt hat.

Zum Podcast

Tinatin hat Musik mitgebracht!
Zum Nachhören – neben vieler anderer Stücke – in unserer Spotify-Playlist „Magisch und tragisch“

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.